Löschwasser - AQUENY GmbH

AQUENY Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Löschwasser

Themen > Wasser
Loeschwasser Geschaeftsfeld


Löschwasser in gefüllten Leitungen zu bevorraten setzt regelmäßige Spülung voraus. Darüber hinaus muss sichergestellt sein, dass bei direktem Anschluss an das Trinkwassernetz jederzeit eine geeignete Systemtrennung zum Schutz des Trinkwassers gewährleistet ist.
Sogenannte "Trockenleitungen" sind hierzu eine bessere und heute bevorzugte Alternative. Diese werden von der Feuerwehr erst im Brandfalle befüllt und sind so zu installieren, dass eine mögliche Hitzeentwicklung  im Brandfall die Leitungen nicht zerstört und die Leitungen  bei witterungsbedingter Kälte frostsicher sind.
Man sollte in einem Konzept auch das benutzte Löschwasser in sogenannten Löschwasserrückhaltebecken oder mit Barrieren berücksichtigen. Je nach betrieblichen Gegebenheiten oder Abstandsklasse kann dies ohnehin durch behörliche Auflage notwendig werden.   

Als wesentlicher Teil eines Brandschutzkonzeptes in Gebäuden oder Fertigungsstätten nimmt das Löschwasser eine bedeutsame Rolle ein. Eine zusätzliche Löschwasserbevorratung mit einer weiteren Löschmittelquelle kann empfehlenswert sein. Denkbar sind z.B. große Zierteiche, die in Kombination mit Sammelspeichern Niederschlagswasser bevorraten. Ähnlich wie z.B. gefüllte Schwimmbecken auch als potenzielle Löschwassertanks dienen können.


AGB
© 2017 AQUENY GmbH. Alle Rechte vorbehalten
aqueny.de wird überprüft von der Initiative-S
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü